Ihr Warenkorb
keine Produkte

Homöopathie Erfahrungen

Haben auch Sie bereits Erfahrungen mit den Nehls Vet Komplexen gemacht? Ich freue mich auf Ihre Erfahrungswerte und veröffentliche diese gerne, wenn Sie mir Ihre Erfahrungen per Mail schildern!

Liebe Frau Nehls, Garfield geht es seit Beginn der Therapie mit den Globuli prächtig, er war nicht mehr krank, die Verdauung hat sich reguliert. Nach den ersten paar Tagen ist er sogar Amys Spielmaus hinter gejagt, wobei er Mäuse sonst eigentlich doof findet. Inzwischen haben wir sein Lieblingsfutter gefunden, so dass er auch das Gelenk Stark frisst. Ich freue mich auf Ihre Rückmeldung und wünsche Ihnen noch einen schönen Tag. Mit freundlichen Grüßen Edda

Hallo Frau Nehls, vorab erst einmal vielen Dank für Ihre sehr nette und hilfsbereite Beratung sowohl per Telefon und per Email. Es ist schön zu wissen, dass ich mit meinen Fragen bei Ihnen immer ein offenes Ohr finde. Meinem Wallach geht es schon viel besser, seitdem ich Ihr Komplexmittel Nr. 1 täglich unters Futter  mische. Der Husten ist nun, nach 6 Wochen, schon weniger geworden, was niemand für möglich gehalten hätte. Ich werde die Therapie fortsetzen und Sie über den Behandlungserfolg auf dem Laufenden halten. Ganz lieben Dank für Ihre Hilfe!!! Monika Schnell

Sehr zu empfehlen ist das homöopathische Mittel Nehls Vet Komplex Nr. 1 als natürliche Hilfe bei Atemwegsproblemen bei Kaninchen. Seit vielen Jahren schon betreibe ich eine kleine Hobbyzucht und immer wieder gibt es Probleme mit Husten, Schnupfen und tränenden Augen. Besonders im Frühjahr und Herbst waren meine Tiere betroffen. Da Antibiotika und Kortison gerade in der Zucht nur sparsam eingesetzt werden sollen, stellte sich mir regelmäßig die Frage, was ich tun könnte um die Tiere gesund zu erhalten. Auf die Homöopathie wurde ich dann bei einem Züchterstammtisch aufmerksam und konnte mir nicht vorstellen, dass etwas helfen soll, wo keine messbaren Wirkstoffe vorhanden sind. Aus diesem Unglauben heraus wollte deshalb Ihr Komplexmittel Nr. 1 selber einmal an meinen Tieren ausprobieren. Und siehe da, es wirkte tatsächlich. Was ich anfangs nicht für möglich hielt, zeigte sich nun an meinen eigenen Tieren. Die tränenden Augen besserten sich nach kurzer Zeit und auch der Husten und Schnupfen ließen nach. So skeptisch wie ich vorher war, war ich nun begeistert und kann jedem nur raten, die Homöopathie selber auszuprobieren. Herzliche Grüße sendet Klaus Michel

Liebe Frau Nehls, liebes Team vom Tierheilkundezentrum! Normalerweise ist es nicht meine Art, Bewertungen oder Erfahrungen zu schreiben. In diesem Fall nehme ich mir aber gern die Zeit, denn ich bin mir sicher, dass meine Araberstute Shilac nur durch Ihre homöopathische Therapie noch am Leben ist. Vielleicht erinnern Sie sich noch an meinen verzweifelten Anruf im Sommer 2014. Meine Stute war hochgradig dämpfig und ich hatte mich schon mit dem Gedanken vertraut gemacht, sie einschläfern zu lassen, da jeder Atemzug eine einzige Quälerei für sie war. Durch Zufall fand ich Ihre Homepage im Internet und wollte Shilac mit der Homöopathie noch eine Chance geben. Sie waren sozusagen der letzte Strohhalm, an den ich mich klammerte! Ich setzte Ihre homöopathischen Mittel Nr. 1 und Nr. 10 ein und es geschah wirklich ein Wunder! Shilac erholte sich. Zwar langsam und erst kaum merklich aber ihre Atmung verbesserte sich. Auch an ihrem entspannteren Gesichtsausdruck sah ich,  dass sie wieder besser durchatmen konnte.   Immer öfter wurde ich von Stallkollegen, die den Leidensweg von Shilac miterlebt hatten, auf die positiven Veränderungen angesprochen. Auch sie konnten es genau so wenig glauben wie ich, da kann ich mich wirklich nicht oft genug wiederholen!   Inzwischen ist über ein halbes Jahr vergangen in dem ich die Therapie konsequent durchführte und nicht einen Tag die Globuli ausfallen ließ. Shilac ist ein neues Pferd geworden und hat eine unglaubliche Lebensfreude. Ich wünschte, Sie könnten sie sehen, wenn sie über die Wiese buckelt. Ganz ganz lieben Dank Frau Nehls für alles, was sie für Shilac getan haben!!! Gerne dürfen Sie meine Zeilen veröffentlichen, vielleicht können Sie so auch für andere kranke Pferde die letzte Hoffnung sein. Ihre Marlene Krohmann-Rasch

Tolle Wirkung mit Vet Komplex Nr. 1! In den Wintermonaten hat unsere Hündin immer Probleme mit den Atemwegen gehabt. Infektionen verbunden mit Husten machten ihr das Leben schwer. Auf den Rat einer Bekannten verwendeten wir Nehls Vet Komplex Nr. 1 und konnten die erste Infektion im November sehr schnell und sanft zum Abheilen bringen. Seitdem ist diesen Winter alles ok mit den Atemwegen. Wir sind sehr zufrieden und sehr froh, eine natürliche Hilfe gefunden zu haben. Familie Timmermeier mit Kyra

Liebe Frau Nehls, gerne möchten wir kurz von unseren Erfahrungen mit Ihrem  homöopathischen Vet Komplex Nr. 1 berichten. Wir geben die Globuli unserer Katze, die an Katzenschnupfen leidet, seit ca. 4 Wochen täglich  zweimal ins Futter. Ihr ging es bereits nach einigen Tagen etwas besser, was wir aber nicht auf die Wirkung der Globuli zurückführen wollten, da uns der Zeitraum dafür doch recht kurz vorkam. Die Besserung schritt jedoch (was für ein Glück!) mit großen Schritten voran und wir hätten nicht gedacht, dass man dieser hartnäckigen und lästigen Krankheit so „einfach“ zu Leibe rücken kann!
Herzlichen Dank und ganz viele Grüße senden Ihnen die Schäfers mit Nora.

Dass mir das Meerschweinchen meiner Tochter einmal so an Herz wachsen würde, hätte ich vor einem Jahr nicht geglaubt aber als der kleine Kerl plötzlich krank wurde und mit Husten und Schniefnäschen im Käfig saß und mich traurig anschaute, tat er mir ganz furchtbar leid. Wir sind mit ihm schon beim Tierarzt gewesen, doch die Medikamente schlugen nicht an. Meine Tochter war auch schon ganz verzweifelt und sparte jeden Cent von ihrem Taschengeld weil sie mit ihrem Maxi in die Tierklinik fahren wollte. Da ich selber schon hin und wieder mit der Homöopathie in Berührung gekommen war, dachte ich, dass das auch eine gute Möglichkeit für Maxi sein könnte. Also bekam Maxi das Komplexmittel mit der Nr. 1 und der Nr. 10 täglich zweimal von meiner Tochter höchstpersönlich verabreicht. Der kleine Kerl schien erst nicht genau zu wissen, was er damit anfangen soll und begann, mit den Kügelchen zu spielen. Meine Tochter schaffte es dann mit einer Engelsgeduld, dass er seine tägliche Ration davon auch wirklich gefressen hat. Und Sie können sich nicht vorstellen, wie überglücklich meine Tochter war, als es Maxi nach ein paar Tagen schon deutlich besser ging. Wir gaben das Fläschchen mit den Globuli noch zu Ende und Maxi ist seitdem wieder gesund und munter. Meine Tochter ist so begeistert, dass sie sogar selber nur noch die Kügelchen möchte, wenn sie krank ist. Liebe Grüße aus Dresden, Martina, Leni und Maxi

Ich habe das Komplexmittel Nr. 1 für meine Stute bestellt, die schon den ganzen Winter über gehustet hat. Mal mehr, mal weniger stark aber es war nie ganz weg. Bin sehr zufrieden mit der Wirkung die bereits nach einigen Tagen einsetzte. Der Husten schien mir nicht mehr so quälend und es wurde ziemlich viel Schleim abgehustet, womit ich nicht gerechnet hatte. Bin gespannt, wie es weiter verläuft und werde wieder berichten. Liebe Grüße von Marion Kutscher

Guten Tag Frau Nehls, ich muss Ihnen unbedingt ein paar Zeilen zur positiven Entwicklung meines Wallachs schreiben. Seitdem ich ihm das Vet Komplex Nr. 2 und Nr. 5 gebe, blüht er wieder richtig auf. Anfang Dezember erkrankte er an einer massiven Hufrehe, niemand konnte mir sagen, woher sie kam. Fakt ist aber, dass sie da war und ich etwas tun musste, nachdem die Medikamente nicht so anschlugen, wie wir es erhofft hatten. Mr. Bean stand nur noch stöhnend in der Box und konnte einfach nicht mehr laufen. Jedes Mal, wenn er Schmerzmittel bekam, ging es etwas besser, dann verschlechterte sich alles wieder. Ich war verzweifelt und surfte im Internet, wo ich auf Ihre Erfolge mit homöopathischen Mitteln aufmerksam wurde. Eher aus Verzweiflung, denn aus Glaube, besorgte ich mir die Komplexmittel Nr. 2 und Nr. 5 und gab sie Mr. Bean nun täglich zweimal. Wahrscheinlich hören Sie das öfter, aber die Wirkung war wirklich beeindruckend und ich hätte nicht im Entferntesten mit so einem raschen Heilungserfolg gerechnet. Mr. Bean war nach knapp 3 Wochen wieder fast ganz der Alte und seit ein paar Tagen wird er wieder voll von mir geritten. Danke, Danke, Danke!!! Iris Busch und ein fröhlicher Mr. Bean

Sehr geehrte Frau Nehls, unsere Katze hatte neulich leider einen Zusammenstoß mit einem Auto und zog sich diverse Prellungen und Stauchungen zu. Tagelang lag sie wimmernd im Körbchen und bekam Schmerzmittel, die sie überhaupt nicht vertragen hat. Wir setzten sie ab und gaben stattdessen Komplexmittel 2 von Ihnen. Nach ein paar Tagen konnten wir bereits erste positive Wirkungen feststellen denn Morle war schon wieder im Garten unterwegs. Noch zaghaft und humpelnd aber fest entschlossen!!! Wir sind sehr dankbar und glücklich, dass wir Morle auf diese Art helfen können und werden Sie auf jeden Fall weiter empfehlen! Günther und Marlies Engelhardt

Liebe Frau Nehls, vor über drei Jahren erkrankte mein damaliges Pflegepony Florian an Hufrehe und musste sogar fast eingeschläfert werden. Es war sehr langwierig aber Florian hat es überlebt. Seine damalige Besitzerin sagte, dass wir ihn allerdings nicht mehr richtig reiten und belasten könnten und sie wolle ihn deshalb abgeben. So kam es, dass ich Florian übernahm und seit dem stolze Ponybesitzerin bin!!! Ich machte nur noch kurze Spazierritte mit ihm, an unsere geliebten Springstunden war leider nicht mehr zu denken. Im letzten Jahr passierte dann das für mich unfassbare: Flori erkrankte wieder an Hufrehe! Sie können sich sicher meine Verzweiflung vorstellen, mitten im Studium, sowieso immer knapp bei Kasse und nun wieder horrende Tierarztkosten für die Behandlung auf mich zukommend. Dazu kam, dass Flori diese vielen Medikamente schon damals nicht so wirklich gut vertragen hatte und nun musste er wieder mit Chemie vollgepumpt werden. Über eine Freundin, die in einer Apotheke arbeitete, wurde ich dann auf die Homöopathie aufmerksam, fand jedoch keinen Tierarzt, der mir bei Hufrehe Hoffnungen machte. Ich recherchierte also weiter im Internet und fand Ihre homöopathischen Tierarzneimittel. Sofort bestellte ich Nr. 2 und Nr. 5 und fing an, Flori diese zu geben. Anfangs bekam er parallel dazu allerdings doch noch ein gering dosiertes Schmerzmittel da ich nicht wollte, dass er so leidet. Schon nach ein paar Tagen hatte ich das Gefühl, dass er wieder etwas besser drauf war, schob das aber, ehrlich gesagt, auf das Schmerzmittel zurück. Wer weiß, vielleicht wirken sie ja manchmal auch stimmungsaufhellend, sowas hört man ja auch immer wieder. Doch seine Stimmung besserte sich von Tag zu Tag, auch als ich das Schmerzmittel ganz wegließ. Ich hatte mir zusätzlich nun auch noch Ihr Komplexmittel Nr. 4 besorgt, um Leber und Nieren zu entlasten. Nach nicht einmal 10 Tagen begrüßte Flori mich mit einem lauten brummeln in seiner Box und ließ keinen Zweifel daran, dass er laufen wollte. Ich führte ihn vorsichtig auf den Hof und was glauben Sie, was passierte? Übermütig tänzelte er neben mir her als ob er allen zeigen wollte, wie gut es ihm wieder geht. Seine Heilung war nun definitiv nicht mehr aufzuhalten und die Kosten für die Globuli vergessen. Fairerweise muss ich dazu sagen, dass die Kosten für diese alternative Behandlung eh viel geringer waren als die einer schulmedizinischen Therapie. Flori geht es heute besser als zuvor, keine Ahnung, wie die Kügelchen das geschafft haben. Jedenfalls nehmen wir beide auch wieder am Springunterricht teil und mein keiner Flori hüpft wie ein Flummi über die Stangen!!! Einen ganz lieben Gruß und alles Gute und Liebe für Ihre weitere Arbeit, Ihre Nadine Morsbroek

Hallo Frau Nehls, anbei ein kurzer Erfahrungsbericht zu Ihrem Komplexmittel Nr. 2. Wir geben dieses Mittel seit einigen Wochen unserer an Arthrose erkrankten 13-jährigen Hündin. Die Krankheit ist nicht umzukehren aber wir möchten unsere alte Dame doch so gut es eben geht, auf eine sanfte und natürliche Weise unterstützen. Gerade in der kalten Jahreszeit und bei Wetterumschwüngen machen ihr die steifen Knochen sehr zu schaffen. Über eine Empfehlung kamen wir auf Ihr homöopathisches Komplexmittel Nr. 2 und sind damit sehr zufrieden. Die Globuli erleichtern ihr das Aufstehen gerade am Morgen und tun ihr bei unseren Spaziergängen sichtlich wohl. Es sind sogar wieder etwas längere Runden drin. Schön, dass man so einfach helfen kann, ohne Angst vor Nebenwirkungen haben zu müssen. Das Komplexmittel ist sehr gut verträglich und wir haben das Gefühl, Kelly schaut mittlerweile ganz genau in ihren Napf, ob auch nicht vergessen wurde, die Globuli hineinzutun. Viele Grüße aus Ostfriesland senden Kurt und Hilde Zöllner

Hallo liebe Frau Nehls, ich möchte mich hiermit im Namen meiner Kinder bei Ihnen bedanken und soll Ihnen ausrichten, dass es Karli wieder gut geht. Karli ist der Hamster von meinem Sohn Luca und hatte sich doch tatsächlich in seinem Laufrad ein Beinchen verrenkt. Ich habe das nur durch Zufall mitbekommen, als Luca mich fragte, ob ich ihm zeigen könne, wie man Beine bandagiert….Wie Sie sich vorstellen können, gestaltete sich das bandagieren als ziemlich schwierig und Karli fand es alles andere als amüsant. Da ich ein großer Fan der Homöopathie bin und Ihre Produkte bereits in der Vergangenheit mit Erfolg bei unserem Hund eingesetzt hatte, kam für Karli nun Ihr Komplex Nr. 2 zum Einsatz, den ich noch vom letzten Jahr im Schrank stehen hatte (damals hatten wir damit Mokka behandelt, den Hamster meiner Tochter). Luca war nun jeden Tag voller Eifer dabei und „behandelte“ seinen Karli mit den Globuli. Und wehe, Karli fraß nicht alle Kügelchen sofort auf, dann bekam er von Luca eine Standpauke und Karli „durfte“ Luca Schreibtisch nicht eher verlassen, bis alle Globuli weg waren. nach einigen Tagen gehörte die Zerrung der Vergangenheit an und Karli läuft wieder fröhlich in seinem Laufrad mit Mokka um die Wette.
Einen lieben Gruß aus Köln von Familie Schmölch

Liebe Frau Nehls, wir haben einen Jack Russel Rüden, der sich immer sehr stark gehaart hat. Egal um welche Jahreszeit es sich handelte, Henry verlor massenweise Haare, man hätte wirklich Decken und Kopfkissen mit Füllen können. Dabei hatte er aber nie kahle Stellen am Körper. Es gab zwar immer auch mal Phasen zwischendurch, da wurde es etwas besser aber kaum hatte man es gedacht oder ausgesprochen, war es wieder wie vorher und überall lagen Haare. Auch wenn er an unseren Hosenbeinen entlangstrich blieben seine überwiegend weißen Haare daran hängen und man sah entsprechend aus. Kurzum, es war zwar nicht schlimm aber sehr nervig. Zum Ausprobieren, ob sowas überhaupt funktionieren kann, gaben wir ihm dann täglich zweimal 15 Globuli von Vet Komplex Nr. 3. Und siehe da, es funktioniert – Henry haart nicht mehr! Als schöner Nebeneffekt glänzt das Fell außerdem wunderschön. Diese Wirkung hat uns wirklich überrascht und wir sind sehr froh, die Homöopathie ausprobiert zu haben. Herzliche Grüße, Familie Schneider mit Henry

Guten Tag Frau Nehls, ich habe im letzten Jahr mit Ihrer Therapie bei Sommerekzem für meine Isi-Stute angefangen und dabei Nehls Vet Komplex Nr. 3 täglich gegeben. Die Wirkung war ganz phantastisch und die offenen Stellen sind mittlerweile alle wieder abgeheilt. Ich bin ganz begeistert und habe sie schon an viele Bekannte weiterempfohlen. Toll, wie schnell die Wirkung einsetzte. Das Fell glänzt und die Mähne ist auf dem besten Wege, wieder schön lang zu werden. Vielen Dank für Ihre Hilfe! Maren Kirschle

Liebe Frau Nehls, unsere Hündin Cora hatte schon immer etwas Probleme mit Allergien, was sich bei ihr über die Haut bemerkbar machte. Im letzten Herbst wurde es sehr schlimm, sie kratzte und scheuerte sich, bis sie blutige Stellen hatte. Es war ganz furchtbar, Cora so leiden zu sehen. Mit Cortison-Creme wurde es zwar besser, aber sobald wir damit aufhörten, fing das Kratzen wieder an.  Als wir von Ihren Globuli hörten, wollten wir sie unbedingt ausprobieren uns sind von der Wirkung begeistert. Das Kratzen und Jucken ließ nach und Haut und Fell erholten sich erstaunlich schnell. Schön, dass wir Cora so einfach und ohne Nebenwirkungen helfen konnten. Erich und Anneliese Schuster mit Cora

Hallo Frau Nehls, ein kurzes Feedback zu unseren Meerschweinchen, die beide an undefinierbaren Hautekzemen litten. Vielleicht können Sie sich an unser Telefonat erinnern (meine Kinder machten damals so einen Radau im Hintergrund…;-))? Seitdem wir Ihre Globuli Nr. 3 im Trinkwasser auflösten und so beide damit „behandelten“, erholte sich die Haut relativ schnell. Die offenen Stellen heilten ab und das Fell wuchs so schön und seidig nach, dass meine neulich Tochter fragt, ob sie die auch nehmen kann und dann so schöne Haare bekommt…;-) Viele Grüße und alles Liebe, Michaela Schimmel

Sehr geehrte Frau Nehls, wir setzen Ihre Komplexmittel Nr. 3 und Nr. 4 ein, um unsere Hündin bei der Regulierung ihrer massiven allergischen Reaktionen zu unterstützen. Es hat zwar eine ganze Weile gedauert, bis die Wirkung für uns zufriedenstellend war aber endlich haben wir einen Weg gefunden, ihr nachhaltig helfen zu können. Gerade an ihrem Fell und an ihrer Haut zeigt sich die Wirkung von Nr. 3 auch äußerlich sehr schön und wir werden des Öfteren angesprochen, wie gut sie doch aussieht. Das Schönste für uns aber ist natürlich, unseren Hund wieder fröhlich und lebenslustig zu sehen. Ganz viele Grüße aus Hamburg, Knut und Elise Dürmann

Wir setzen Nehls Vet Komplex Nr. 3 bei unseren sehr empfindlich reagierenden Katzen ein und sind mit der Wirkung sehr zufrieden. Keine juckenden Stellen mehr, dafür ein dichtes, seidiges Fell. Absolut empfehlenswert! M. Segner

Liebe Frau Nehls, mein Warmblutmix hatte im vergangenen Sommer urplötzlich juckende Stellen in der Sattellage und auch an der Schweifrübe. Der Tierarzt tippte auf Sommerekzem und wir behandelten mit den verschiedensten Mitteln. Leider half alles, wenn überhaupt, nur kurzfristig und es stellte sich heraus, dass es wohl doch kein klassisches Sommerekzem sei, sondern allergische Reaktionen unklaren Ursprungs. Ich entschied mich gegen die empfohlene Cortison-Therapie und probierte auf eigene Faust verschiedene Sorten und Hersteller  von Ergänzungsfutter aus, was leider auch nicht den erhofften Erfolg brachte, dafür aber mein Portemonnaie ziemlich erleichterte… bei meinen Recherchen stieß ich auf Ihre Homepage und die guten Erfahrungen, die andere Pferdebesitzer mit Ihrer homöopathischen Therapie gemacht hatten. Das gab mir wieder Hoffnung und ich bestellte für meinen Wallach die Globuli Nr. 3 für Haut und Fell. Die Wirkung war beeindruckend. Nach einigen Tagen ließ der Juckreiz schon etwas nach, so dass sich die stark in Mitleidenschaft gezogenen Hautstellen schon wieder etwas beruhigen konnten. Nach für nach heilte alles ab und ich habe wieder ein „normal“ aussehendes Pferd. Fazit: Große Wirkung zum kleinen Preis! Vielen Dank und alles Gute für Sie, Manuela Stockrey

Hallo Frau Nehls und Mitarbeiter, ich wollte mich auf diesem Wege einmal kurz bei Ihnen dafür bedanken, dass Sie mir für meine Katze so gute Ratschläge und homöopathische Empfehlungen gegeben haben. Meine Perserdame litt nach der Geburt ihrer Babys an massiven Hautirritationen und Hot Spots. Teilweise schleckte sie stundenlang über ein und dieselbe Stelle bis alles wund war. Auch das Fell war trotz einer Fütterung mit sehr hochwertigem Katzenfutter nicht mehr so schön dicht und seidig, wie es eigentlich typisch für Perser ist. Ich versuchte, durch äußerliche Pflegemittel, der Probleme Herr zu werden, allerdings nur mit mäßigem Erfolg. Über eine Bekannte wurde ich auf Ihre homöopathischen  Komplexmittel aufmerksam und bestellte mir Nr. 3 und Nr. 4, löste sie in ihrem Trinkwasser auf und war gespannt. Und siehe da – die Homöopathie kann’s scheinbar doch! Kein Vergleich mehr, meine stolze Perserdame ist schicker denn je und die Probleme mit der juckenden Haut sind Vergangenheit. Herzlichen Dank für dieses Mittel! Ihre Cornelia Sommerleitner

Hallo Frau Nehls, seit ich meinem an Cushing erkrankten Pony regelmäßig Ihr Komplexmittel Nr. 4 und Nr. 7 gebe, geht es ihm sehr viel besser. Das Medikament hat er überhaupt nicht vertragen und wir mussten es deshalb bis auf eine Mini-Dosis zurückfahren. Die Globuli helfen ihm sehr gut und er ist in einer so tollen Verfassung, dass wir vielleicht sogar bald ganz auf das Medikament verzichten können. Vielen vielen Dank für Ihre Hilfe!!! Anna-Lena Seipp und Micky

Liebe Frau Nehls, ich bin ganz ehrlich und muss Ihnen sagen, dass ich anfangs überhaupt nicht daran geglaubt habe, dass eine homöopathische Therapie erfolgreich sein kann. Von vielen Tierärzten und auch Humanmedizinern belächelt und ich selber hatte mich damit noch nicht näher befasst. Nachdem unser 15 jähriger Seniorrüde aber von allen Tierärzten aufgrund seiner hochgradigen Nierenprobleme quasi aufgegeben war und nur noch ein Häufchen Elend war, der auf den Tod wartete, wagte ich mich ins Neuland der Homöopathie. Als erstes gefiel mir Ihre sehr kompetente Beratung sehr gut, die mit ganz viel Liebe und Verständnis gepaart war. Auch das möchte ich an dieser Stelle bewusst erwähnen, da es durchaus nicht selbstverständlich ist. Ich begann dann mit der täglichen Gabe Ihres Komplexmittels Nr. 4, welches speziell auf die Nieren und auf die Leber wirken soll. Den größten Aha-Effekt seit langem hatte ich dann am 4. oder 5. Tag der Therapie. Elvis kam am Morgen als ich beim Frühstück saß zu mir und forderte mich zum Spaziergang auf. Dazu hatte ich ihn die letzten Wochen immer mit ganz viel Geduld überreden müssen. Und nun wollte er von selber raus? Die nächsten Tage verbesserte sich der Zustand von Elvis weiter und ich freue mich sehr, dass er einfach wieder viel aktiver am Leben teilnimmt. Vielleicht können ihm dank Ihrer Hilfe noch ein paar schöne Monate (oder Jahre?) geschenkt werden. Ich jedenfalls habe meine Meinung zur Homöopathie grundsätzlich verändert und stehe dem mittlerweile sehr offen gegenüber. Herzlichen Dank dafür, dass es Elvis den Umständen entsprechend wieder gut geht und dass Sie mir dabei geholfenen haben, einmal über den allzu gut bekannten Tellerrand hinauszublicken! Manfred Bitternagel

Guten Tag Frau Nehls, Ihre Empfehlung für meine an einer chronischen Nierenentzündung leidenden Katzendame war goldrichtig. Seitdem ich ihr Nehls Vet Komplex 4 täglich unters Katzenfutter mische, was sie übrigens gar nicht bemerkt bzw. anstandslos mitfrisst, geht es ihr viel besser! Ihr Durst und die Toilettengänge sind wieder im normalen Rahmen und beim letzten Check beim Tierarzt hatten sich ihre Werte sogar verbessert. Ich werde Ihre Therapie und dieses Mittel auf alle Fälle weiterempfehlen. Alles Gute und liebe Grüße aus Görlitz von Kathleen Mischke

Sehr geehrte Frau Nehls, sehr geehrtes Team, im letzten Jahr litt meine Hündin an einer massiven Vergiftung wo wir auch bis heute nicht wissen, wo sie sich diese eingefangen hat. Eventuell wurden bei uns im Stadtteil sogar giftige Köder für Ratten ausgelegt und Paddy hatte nichts Besseres zu tun als diese zu probieren… Paddy ging es ziemlich elend und sie verbrachte sogar einige Tage beim Tierarzt. Der stellte dann anhand des Blutbildes fest, dass ein Leberschaden vorlag. Wahrscheinlich sogar durch diese Vergiftung hervorgerufen. Um ihren kleinen Körper nicht noch zusätzlich zu belasten (Paddy ist ein Yorkie…), entschlossen wir uns zu einer homöopathischen Therapie und fütterten ihr das Nehls Komplexmittel Nr. 4. Gleichzeitig stärkten wir mit Nr. 8 noch ihre Abwehr und das Immunsystem, damit ihr kleiner Körper beim Kampf gegen das Gift nicht überfordert wurde. Paddy erholte sich dann auch relativ schnell, das Blutbild einige Wochen später hatte schon wieder super Werte. Wir sind sehr froh, sie im Internet gefunden zu haben und empfehlen Sie gerne weiter. Ein großes Danke von Paddy und Melli

Guten Tag, vorab möchte ich sagen, dass ich eigentlich eine Abneigung gegen Bewertungen aller Art im Netz habe. Ich halte diese in den meisten Fällen für nicht hilfreich, da sie sehr individuell sind und nicht auf die Allgemeinheit übertragen werden können. Trotzdem an dieser Stelle ein Feedback von mir zu Ihrem Komplexmittel Nr. 4 für Leber und Nieren. Ich habe dieses Mittel sowohl bei meinen Pferden, bei meinem Hund, der Katze meiner Mutter und den Frettchen eines Bekannten angewendet und jedes Mal einen sehr guten und positiven Verlauf der Behandlung festgestellt. Deshalb ein großes Lob und viel Erfolg für Ihre weitere Arbeit! Thorsten Heinemann-Giesa

Hallo Frau Nehls, für mein an EMS erkranktes Pony habe ich eine homöopathische Therapie in Erwägung gezogen, um den Stoffwechsel und die Entgiftung zu unterstützen. Dank Ihrer kompetenten telefonischen Beratung habe ich mir dann Nehls Komplex Nr. 4 und Nr. 5 besorgt. Leider hat die Behandlung nicht ganz so schnell angeschlagen wie erhofft und ich hatte schon die Hoffnung aufgegeben, mit den Globuli etwas ausrichten zu können. Nachdem ich Sie erneut angerufen hatte, verordneten Sie mir ein bisschen mehr Geduld...;-) Und die hat sich auch wirklich ausgezahlt! Meinem Pony geht es gut, er hat mittlerweile auch sehr gut abgespeckt und ist ein richtig fideles und freches Pony geworden. Nicht mehr so eine Trantüte wie früher… Die Globuli bekommen ihm wirklich gut! Ich bin froh, die Behandlung nicht abgebrochen zu haben und kann nur jedem raten, die empfohlene Therapie konsequent durchzuziehen. Der Erfolg wird sich einstellen! Liebe Grüße aus dem Schwarzwald von Linda und dem frechen Paulchen

Liebe Frau Nehls, wieder einmal haben Sie uns mit Ihren Ratschlägen und Empfehlungen weitergeholfen. Diesmal ging es um unseren an Niereninsuffizienz leidenden Kater. Gandalf ging es bereits sehr schlecht und alle Mittel vom Tierarzt halfen nicht. Im Nachhinein ärgere ich mich sehr, dass ich Sie nicht viel eher kontaktiert habe, wo wir doch schon mit unserem Hund so gute Erfahrungen mit Ihnen gemacht haben!!! Wir wissen, dass Gandalf nicht ganz gesund werden kann aber wir können ihn mit dem Mittel Nr. 4 wenigstens auf natürlichem Wege unterstützen. Und wenn wir sehen, dass es ihm wieder etwas besser geht und er unsere Nähe sucht, ist allein das schon ein gutes Gefühl für das wir sehr dankbar sind. Mit freundlicher Hochachtung, Familie Welz

Sehr geehrte Frau Nehls und Team, ich bin sehr froh darüber, dass es Sie gibt und ich Sie gefunden habe. Vielleicht würde mein Pferd sonst nicht mehr leben. Er erkrankte in den letzten Jahren immer wieder an Hufrehe und wir bekamen es einfach nicht in den Griff. Erst durch Ihre Beratung und die Umsetzung Ihres ganzheitlichen Therapieplanes geht es Kalif heute wieder gut. Ich persönlich bin sehr von Ihrem homöopathischen Ansatz angetan und kann dies nur jedem Menschen mit kranken Tieren empfehlen. Bei Kalif setzten wir Ihre Komplexmittel Nr. 2, Nr. 4 und Nr. 5 ein. Die Wirkung setzte bereits nach einigen Tagen ein und überraschte mich in ihrer Deutlichkeit. Gerade der Stoffwechsel wurde mit der Nr. 5 wieder so richtig in Schwung gebracht und Kalif geht es heute besser denn je. Ich kann Ihnen gar nicht oft genug danken und wünsche Ihnen für die Zukunft alle erdenklich Gute! Ihre Simone Schaffrath-Zirner

Guten Tag Frau Nehls, im letzten Frühjahr kaufte ich aus Mitleid ein viel zu dickes Pony aus schlechter Haltung um ihm es vor dem Schlachter zu retten. Ich hatte nicht sonderlich viel Ahnung von Pferden oder zu dicken Ponys, aber viel Platz auf meinem Hof und ein großes Herz :-). So zog Blacky bei mir ein und machte mir von Anfang an große Sorgen. Er atmete immer sehr schnell was ich auf seinen dicken Bauch zurückführte, jedoch wollte er gar nichts fressen und hatte Durchfall. Prima, dachte ich, dann haben wir das mit dem Übergewicht ja bald im Griff, ganz geheuer war es mir aber natürlich nicht. Ich wollte ihn eh meiner Freundin zeigen, die selber Tierärztin ist und sie um Rat fragen. Nach einer gründlichen Untersuchung stellte sie die Diagnose Hyperlipämie, was wohl eine noch nicht ganz so weit verbreitete Krankheit ist, jedoch immer weiter auf dem Vormarsch ist. Da ich selber auf die Homöopathie schwöre und auch Blacky in diesen Genuss kommen lassen wollte, behandelten wir ihn ab sofort mit Nehls Vet Komplex Nr. 5 um seinen Stoffwechsel zu aktivieren. Neben einer schonenden Gewichtsabnahme waren es wohl die Globuli, die aus ihm wieder ein richtig schickes und fittes Pony machten. Inzwischen geht es ihm gut, er hat mit Schimmelchen eine weiße Ponydame als Freundin bekommen und die Kinder aus der Nachbarschaft lieben ihn. Schön, dass Sie die Homöopathie auch für Tiere salonfähig gemacht haben! Ich wünsche Ihnen eine glückliche Zukunft. Suzanne Merbeau

Liebe Frau Nehls, Ihr Komplexmittel Nr. 3 hat meinem Brahmahuhn "PockPock" sehr gut geholfen. Pockpock war ständig in der Mauser und sah ganz schrecklich aus. Seit dem ich das Komplexmittel verabreiche, kommen die Federn super toll wieder und das Federkleid füllt sich wieder. Lieben Dank und schöne Grüße, Ihre Isabella

Hallo Claudia, meinem Papagei Coco gehts mit Komplexmittel Nr. 6 wieder richtig gut und die Magen & Darmprobleme sind vorüber! Liebe Grüße, Marie

Habe ein Kaninchen mit Arthrose und bin auf das Komplexmittel Nr. 2 aufmerksam geworden. Setze es bereits seit 8 Wochen ein und bin sehr zufrieden. Das aufstehen fällt meinem Kaninchen wieder viel einfacher. LG Anna

Meine Labradorhündin hatte seit Jahren immer wieder mit unspezifischen Durchfällen zu kämpfen, eine richtige Ursache konnte nicht festgestellt werden. Durch den Kontakt mit dem Tierheilkundezentrum wurde ich ausführlich beraten und mir wurde Nehls Vet-Komplex Nr. 6 empfohlen. Nach den ersten zwei Wochen der Globuligabe habe ich bereits deutliche Besserungen feststellen können, nach ca. 4 Monaten trat überhaupt kein Durchfall mehr auf. Ich und meine Hündin sind sehr zufrieden. MfG Klaus-Dieter Hempel

Liebe Frau Nehls, vielen Dank für Ihre Hilfe. Bei den echt ekeligen Blähungen meines Terriers hat der Nehls Vet-Komplex Nr. 6 sehr sehr gut geholfen. Schon nach 3 Wochen waren sie wie weggeblasen. Das hat die Lebensqualität meines Terriers und natürlich auch meiner Familie enorm verbessert.
Vielen Dank, Ihre Familie Lorenz

Guten Tag, ich möchte Ihnen kurz ein Feedback geben über meine Stute Leykna. Sie hatte ja immer wieder mit Kotwasser und breiigen Stuhlgang zu kämpfen. Die Behandlung mit Nehls-Vet-Komplex 6 hat gut angeschlagen. Das Kotwasser hat sich schon verringert und Leykna hat wieder normal geformte Pferdeäpfel. Ich werde Sie weiter auf dem Laufenden halten. Herzliche Grüße, Julia Wildmann

Hallo liebes Tierheilkundezentrum-Team! Durch Ihre Beratung habe ich bei meinem Zwergkaninchen, das immer wieder Verdauungsprobleme hatte, den Vet-Komplex Nr. 6 gefüttert. Nach relativ kurzer Zeit (14 Tage) hat Lucy wieder ganz normal geköttelt und ihr Bauchgrummeln war auch weg. Ich hoffe wir haben jetzt alle Probleme überstanden.
Liebe Grüße Linda & Lucy

Hallo Frau Nehls, hier einmal Neuigkeiten von meinen beiden Papageien Claus und Cora. Seitdem sie die Globuli Nr. 6 bekommen, hat sich eine Menge getan. Die Stuhlverfärbungen sind weg und auch das Fressverhalten hat sich wieder reguliert, also eine ganz tolle Wirkung! Vielen Dank für Ihre Hilfe, viele Grüße auch aus der Voliere, Ines Trebing

Seit langer Zeit war ich auf der Suche nach Hilfe für Freddy, meinen kleinen Pascha in meiner Meerschweinchengruppe. Er hat immer wieder, trotz frühzeitiger Kastration, versucht auch seine Brüder zu decken, was regelmäßig in lautstarker Pfeiferei und Kämpfchen endete. Frau Nehls riet mir daraufhin Nehls Vet-Komplex Nr. 7 einzusetzen. Freddy bekam seine Kügelchen in einem Leckerlie versteckt gefüttert und es zeigte eine tolle Wirkung. Die Kabbeleien legten sich nach kurzer Zeit und es herrscht endlich ein friedliches Zusammenleben meiner Rasselbande. Vielen Dank dafür, Heidi Gschwindner

Guten Tag Frau Nehls, Sie haben es wirklich geschafft! Meine Stute litt seit mehreren Jahren unter Dauerrosse, es war für sie und mich kaum erträglich – ständig Stress in der Herde zur Weidesaison und auch im Winter nur Ärger mit den Boxnachbarn. Ich habe aus lauter Verzweiflung schon an den Verkauf von Lina gedacht – zum Glück konnte ihr noch geholfen werden. Mit dem Vet-Komplex Nr. 7 legte sich das Problem sehr gut. Lina wird nur noch zweimal jährlich eine Woche lang rossig –damit können wir alle prima umgehen. Vielen lieben Dank, Heike Rothmacher
Senta, meine Berner-Senn-Hündin wurde nach ihrer ersten Läufigkeit scheinschwanger, mit allen Symptomen wie geschwollene Gesäugeleiste, Verhaltensänderung usw. usf. Wir gaben ihr dann Nehls Vet-Komplex Nr. 7, seitdem hatte sie eine weitere Hitzephase und hat diese völlig normal überstanden. Danke, dass wir ihr die Sterilisierung ersparen konnten. Herzliche Grüße Familie Niedermaier

Hallo Frau Nehls, dank Ihrer Hilfe hat unser Bernie seine Hüft-OP super überstanden. Zur Unterstützung der Wundheilung haben wir, wie von Ihnen empfohlen, VET-Komplex 8 eingesetzt. Selbst der Tierarzt in der Tierklinik war baff erstaunt, wie super schnell Bernies OP-Narben verheilt sind, auch sein Allgemeinzustand war für sein Alter von 13 Jahren erstaunlich gut. Vielen Dank für Ihre Hilfe, ich halte Sie auf dem Laufenden! Viele Grüße Hedi Lamprecht

Liebe Frau Nehls, meine Tinka (Hauskatze) hatte immer wieder Schnupfen und Erkältungen, allerdings zum Glück nicht den berüchtigten Katzenschnupfen. Dank Nehls Vet-Komplex Nr. 8 hat sich diesen Herbst alles zum Guten gewandelt, sie hat nicht einmal mehr geschnieft und auch keine Tropfnase mehr. Nur einmal hatte sie einen kräftigen Niesanfall, sie musste ja unbedingt beim Staubsauger ausleeren dabei sein. Herzliche Grüße auch von Tinka, Nina Roth

Guten Tag, lange musste ich suchen bis ich endlich fündig wurde. Mein Problem war mein Hamster, der immer wieder Infektionen bekam. Leider hat sich kein Tierarzt wirklich dafür interessiert, oft schien die unausgesprochene Einstellung durch „es ist ja nur ein Hamster“. Beim Tierheilkundezentrum wurde mir sehr nett und kompetent geholfen. Als Therapieempfehlung sollte ich meinem Hamster Vet-Komplex 8 geben. Dies habe ich umgesetzt, indem ich die Globuli in seiner Tränkeflasche auflöste. Seitdem macht er wieder einen viel fideleren Eindruck und sein gesamtes Verhalten war wieder viel lebenslustiger. Auch wurde er bis jetzt (toi, toi, toi!) von Infektionen verschont. Herzlichen Dank!

Guten Tag Frau Nehls, mit Ihrer Therapieempfehlung haben Sie meinem Pferd sehr gut geholfen! Mein Wallach Jonas bekam immer mal wieder Augenentzündungen mit leicht eitrigem Ausfluß. Gerade in der Umstellung von der Weide in den Stall und bei Wetterwechseln trat das immer mal wieder auf. Dank der Gabe vom Nehls Vet-Komplex Nr. 9 hat sich dies deutlich verbessert. Ich gebe Jonas die Globuli einfach ins Maul, es gibt keinerlei Akzeptanzprobleme und sein linkes Auge hat seither keine Entzündung mehr abbekommen. Vielen Dank für die Hilfe und Grüße von Jonas und mir, Tanja Müller!

Guten Tag Frau Nehls, ich wollte Ihnen kurz berichten wie es meinem Hund Sandro inzwischen ergangen ist. Ich hoffe Sie können sich noch an ihn erinnern, er hatte ja immer mal wieder Entzündungen an den Lefzen, egal was ich gefüttert habe, Trockenfutter oder Dosenfutter, alle 1 bis 2 Monate waren die Lefzen geschwollen und entzündet. Mit Ihren Globuli Nr. 9 hat sich alles gebessert, er hat seit 4 Monaten keine Entzündung mehr gehabt und ich habe den Eindruck, dass es ihm deutlich besser geht. Natürlich halte ich Sie weiter auf dem Laufenden, dankbare Grüße Katja Schmitz & Sandro

Hallo liebe Frau Nehls, hier ist mal wieder das Frauchen von Timmy, dem kleinen dicken Retriever. Timmy geht es jetzt schon viele Monate sehr gut, seine Probleme mit den entzündeten Analdrüsen sind wohl endgültig überstanden. Wir mussten nicht mehr zum Ausdrücken zum Tierarzt und auch das „Schlittenfahren“ auf dem Podex ist vorbei. Wie empfohlen hat er Nehls Vet-Komplex Nr. 9 bekommen, die schlabbert er mit dem Futter einfach so mit weg, Retriever halt. Herzliche Grüße Rita Ehrenfeldt

Sehr geehrte Frau Nehls, vielen Dank für Ihre nette Beratung. Die empfohlenen Vet-Komplex 10 Globuli schlagen bei meiner Katze Minnie bei ihrem Herzfehler sehr gut an. Bei der letzten Untersuchung bei meinem Tierarzt letzte Woche war dieser doch sehr angetan von den Herztönen. Vielen lieben Dank, Ihre Elke Grabowski

Ich setze bei meinem Deutsch-Drahtharr Nehls Vet-Komplex Nr. 10 ein. Bei jeder Wetteränderung hat mein Rüde fürchterlich gehechelt, wollte aber nie etwas trinken. Lt. Tierarzt war er einfach Kreislauftechnisch nicht auf der Höhe, trotzdem er erst 7 Jahre alt ist. Mit dem Vet-Komplex hat sich die Wetterfühligkeit deutlich gemindert und das Hecheln ist auch viel weniger geworden. Ich bin wirklich sehr zufrieden, Frank Wirtz

Meiner Luna hat das Vet-Komplex Nr. 10 von Frau Nehls sehr gut geholfen. Sie hatte immer wieder Herz-Kreislaufprobleme, dies zeigte sich häufig durch müdes erscheinen und hecheln. Setze das Komplexmittel nun einige Zeit ein und Luna gehts bereits sehr gut damit. :-) Bin wirklich zufrieden und werde es auch gern weiterempfehlen. Vielen Dank Frau Nehls!

Mein Kater Moritz hatte immer wieder mit starken Zahnfleischentzündungen zu kämpfen. Setze nun aber das Komplexmittel Nr. 9 ein und es ist bereits deutlich besser geworden. Zum Glück! Werde es auch weiterhin beibehalten, damit die Entzündung komplett reguliert werden kann. Moritz nimmt die Globuil auch problemlos zu sich. Viele Grüße, Max K.

Ich habe eine kleine Yorki-Hündin, diese hat sich ständig etwas eingefangen. Seit dem ich aber die Abwehr & Immunsystem mit Komplex-Nr. 8 unterstütze, geht es ihr wieder besser und der Winter wurde auch besser als die Vorjahre überstanden. Ich bin mir sicher, dass es sich auch weiterhin bessern wird. Ganz lieben Gruß, Michaela

Onlineshop by Gambio © 2014